Frostschutzvorheizregister 800x500 - 21000W

Verfügt das gewählte Gerät über einen hocheffizienten Gegenstromwärmetauscher (Wärmetauscher) können diese in den kalten Wintermonaten vereisen. Dies verursacht eine schlechtere Wärmerückgewinnung, welches nachts Zugluft bedeuten kann.

Um eine Vereisung der Gegenstromwärmetauschers während der kalten Wintermonate zu vermeiden, empfehlen wir, ein Frostschutzvorheizregister vor dem Gerät zu montieren. Das Vorheizregister sichert, dass die Außentemperatur nicht unter -3ºC kommt, regelt stufenweise und vermeidet so unnötigen Energieverbrauch.

Kanalanschlüsse 800x500 mm, mit Gummidichtung
Effekt 21000W
Max. Fasenstrom 30,4A
Spannung 3x400V - 50 Hz
Luftvolumenstrom >1,5 m/s
Min. Luftmenge 415 m3/h
Deckplattentyp Aluzink Stahlplatte
Schutzklasse IP44
Heizelement Rostfreier Stahl ASI304
Max. Thermostat Schaltet bei Temperaturen > 50 ºC (bei senkrechter Montage > 70 ºC) ab
Sikkerhedstermostat Schaltet bei Temperaturen > 100 ºC ab, hiernach manueller Reset

Berechnung des passenden Vorheizregisters​:

Δt * Luftdichte * Luftmenge [m3/h]

Beispiel: Das Vorheizregister soll bis zu -15 °C Frostsicherung gewährleisten, die Luftmenge beträgt 100 m3/h.

15 * 0,34 * 100 = 510W

Untenstehende Tabelle zeigt unsere Berechnung der Energiekosten eines Frostschutzvorheizregisters. Die Berechnungen zeigen deutlich, dass die für Frostschutz verwendete Energie nicht verschwendet ist. Im Gegenteil, Sie erreichen ein Gesamteinsparrungen des Energieverbrauches.

Luftmenge 126 m3/h* 216 m3/h**
Frostschutz bei Außentemperatur -2 ºC -2 ºC
Stunden pro Jahr *** 676 676
Energie für Frostschutz durch Vorheizregister 107 kWh/Jahr 183 kWh/Jahr
Energieverlust bei Vereisung 105 kWh/Jahr 180 kWh/Jahr
Energieverlust bei Enteisung 200 kWh/Jahr 343 kWh/Jahr
Energieeinsparung 198 kWh/Jahr 340 kWh/Jahr

*Typisch für eine Wohnung
**Typisch für ein Einfamilienhaus
***Durchschnittsberechnung nach Dänischen DRY Wetterdaten

Zubehör